Kambodscha auf einer Rundreise kennen lernen

Kambodscha auf einer Rundreise kennen lernen

Kambodscha

Kambodscha ist ein ehemaliger Teil der französischen Kolonie Indochina. Heute ist es ein eigenständiges Reiseziel und vor allem die sehr mystisch wirkende Tempelanlage Angkor Wat ist ein beliebtes Reiseziel für Millionen von Touristen jährlich. Dies ist jedoch nur eine der vielen Sehenswürdigkeiten, die es gibt und ein tropischer Badeurlaub unter wunderschönen Palmen am Golf von Thailand rundet eine Urlaubsreise ab. Nehmen Sie sich ein paar Tage Zeit, um eine einmalige Rundreise durch Kambodscha* zu erleben.

Kambodscha und seine Sehenswürdigkeiten entdecken

Die Rundreise beginnt meist mit dem Ankommen auf dem Flughafen von Phnom Penh. Bei kann bereits der Besuch des Wahrzeichens Wat Phnom verbunden werden oder ein Besuch des Zentralmarktes Phsar Thmei, der von vielen Touristen besucht wird. Fahrradrikschas fahren Sie durch die Stadt, wohin Sie möchten. Weiterhin bietet ein Transfer zum Königspalast eine wunderbare Besichtigung der großen Anlage, an die eine Silberpagode grenzt. Das nahegelegene Nationalmuseum von Phnom Penh können Sie von hier aus zu Fuß erreichen.

Es bietet viele kunsthistorische Exponate von vergangenen Epochen. Auch das Foltergefängnis S-21 sollte auf der Rundreise unbedingt besichtigt werden, welches heute eine Gedenkstätte und Mahnmal ist. Ebenfalls ist eine Fahrt nach Battambang eine Reise wert, denn dies zählt zu den einst wichtigsten Kolonialzentren des Landes.

Erster Stopp auf der Rundreise sollte Oudong sein. Sie ist die ehemalige Hauptstadt von Kambodscha, in der unter anderen König Norodom gekrönt wurde. Ein herrlicher Ausblick bietet sich Ihnen von den Hügeln mit den Grabstätten, den Stupas. Sie blicken auf die Zuckerpalmen-Plantagen und auf die weiten Reisfelder. Von hier aus kommen Sie nach Kompong Chhnang. Der Ausflug findet auf Ruderbooten statt, die Sie zu den schwimmenden Dörfern bringen. Dies ist ein einmaliges und unvergleichbares Erlebnis.


Begegnung mit dem Urwald

Einmalig schön ist der Dschungeltempel Ta Prohm. Die gewaltigen Urwaldriesen werden es sein, die Sie in Erstaunen versetzen. Sie sorgen für eine einmalige und mystische Atmosphäre. Unwahrscheinlich große Würgefeigen und die Wurzeln der noch viel größeren Kürbisbäume, die mindestens 800 Jahre alt sind, hegen den Anschein, als würden sie die Tempelruine Ta Prohm umschlingen. Er Schmetterlingspark bietet eine einmalige Schönheit mit den tausenden exotischen Faltern, die bunt durch die Luft gleiten. Empfehlenswert ist ebenfalls eine Bootstour auf dem Mekong. Meist wird diese Bootstour von Süßwasser-Delphinen begleitet. Ein Tagesausflug sind ebenfalls die geheimnisvollen Höhlensysteme wert, die in einer Kalksteinformation des Elefantengebirges tausende Besucher begeistern. Entspannung und Schönheit bietet der weiße Naturstrand von Kep an der Küste.

Auf dem Weg feinster Seide

Die Fahrt führt Sie über das Land nach Siem Reap. Dies ist das touristische Zentrum von Kambodscha. Auf dieser Reise können sie unterwegs die Seidenproduktion besuchen, bei der Sie die Seidengewinnung bis hin zum fertigen Stoff beobachten können. Alles geschieht nach einem traditionellen Handwerk. Von hier aus kommen Sie weiter per Boot auf dem Tonle Sap See. Es ist der größte Binnensee von Süd-Ostasien. Die Oberfläche variiert, je nach der Jahreszeit, von 2.000 bis 25.000 Quadratkilometer. Die Tour per Boot ist ein einmalig schönes Erlebnis und bietet einen Blick in das Leben der 10.000 Menschen, die hier auf den schwimmenden Dörfern zu Hause sind. Kambodscha bietet unzählig viele Sehenswürdigkeiten und Schönheiten, die entdeckt werden wollen.

Jetzt Rundreise nach Kambodscha buchen

Fotos: © SN/Alexander Kulla (oben), XtravaganT (mitte) und simon gurney- Fotolia.com

Kambodscha auf einer Rundreise kennen lernen
5 (100%) 1 vote

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *