Big Buddha von Phuket

Big Buddha von Phuket

Big Buddha auf der Insel Phuket

Der Große Buddha von Phuket ist die Sensation auf der thailändischen Insel. Er ist 45 m hoch und 25 m breit und ragt sehr majestätisch in den Himmel. Von fast jedem Punkt der Insel Phuket kann man ihn von weitem bestaunen. Besuchen Sie ihn – dann haben Sie den schönsten Blick in alle Richtungen, auf die wunderbaren Strände von Phuket. Eigentlich heißt der Big Buddha anders, nämlich Phra Puttamingmongkol Akenakkiri Buddha Statue, aber das kann sich ein Besucher nicht merken und den Einheimischen ist der Name Big Buddha Phuket auch viel lieber. Er wird aus Spenden finanziert und wenn er ganz fertig ist, hat Phuket einen Buddha aus ca. 135 Millionen weißen Marmorplatten gebaut. Vor ein paar Jahren konnte jeder Besucher für ca. 7,50 Euro (300 Baht) eine Kachel kaufen und seinen Namen auf die Rückseite schreiben lassen. Jetzt werden nur noch auf der Rückseite des Buddhas und am Sockel einige Restarbeiten ausgeführt.

Die Perle Phukets

Bangkok liegt etwa 900 Kilometer nördlich von Phuket, der größten Insel des Landes mit 540 km². Die Hauptstadt ist Phuket Town, dort leben ca. 1/3 der gesamten Bevölkerung, ca. 70.000 Einwohner. Phuket wird auch “Perle der Andamansee” genannt und hat viele sehr schöne Strände, zum Beispiel Bang Tao, Kata, Kamala und Patong sind bei den Touristen sehr beliebt. Aber die Bautätigkeiten sind enorm und füllen bereits die schönsten Gegenden. Fast könnte man mit den kanadischen Cree Indianern sagen: Erst wenn der letzte Hang verbaut wurde ……!


Ein Ausflug zum weißen Buddha

Von jedem Ort in Phuket (z.B. aus den Touristenorten Karon, Kata, Kamala, Patong), kann man mit dem Taxi zum Big Buddha von Phuket fahren und anschließend auch wieder zurück, denn der Taxifahrer wartet und nimmt dann für Hin- und Rückfahrt ca. 800 Baht, das sind 20 Euro und mehr sollten Sie nicht bezahlen. Auf der Fahrt kommt man am Dschungel vorbei, sieht eventuell Elefanten und dann geht es ständig bergauf. Die verschiedenen Aussichtspunkte sollten Sie nicht auslassen, Restaurants gibt es auch genügend. Ganz oben steht der Buddha und wenn Sie dort ankommen, dann werden an die Damen mit nackten Beinen erst mal Röcke verteilt oder Tücher für die tief ausgeschnittene Bluse.

Auf dem Weg hängen an den Bäumen kleine Glocken und der Ausflug wird zum “Klangerlebnis”. Der Eintritt in den Buddha ist zwar kostenlos, aber natürlich erwartet man, dass trotzdem ein Obolus entrichtet wird. Der Rundumblick auf Strände, Meer und Dschungel Phukets ist wirklich sagenhaft schön – nur wenn schönes Wetter ist natürlich! Ein goldener Buddha und Geisterhäuser können noch besucht werden, die ebenso einen faszinierenden Ausblick bieten.

Was gibt es sonst noch auf Phuket zu sehen?

Den Wat Chalong gibt es noch – einige Kilometer entfernt. Der bedeutendste Tempel auf Phuket mit drei Abbildungen von Mönchen, die verehrt und von den Menschen angebetet werden. Sie sollen für die Erfüllung ihrer Wünsche sorgen und sind die Wünsche erfüllt, werden Böllerketten abgebrannt um sich dafür zu bedanken. Wer also keinen Höllenlärm vertragen kann, sollte einen Bogen auf den Wat Chalong machen.

Alle Bilder entstanden auf meiner Thailandreise im November 2013.

Big Buddha von Phuket
5 (100%) 1 vote

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *