Reise nach Indien – Auf den Spuren Buddhas

Reise nach Indien – Auf den Spuren Buddhas

Das Taj Mahal in Indien

Indien befindet sich auf einem Subkontinent und ist vom indischen Ozean umschlossen. Der Himalaya bildet hierbei eine natürliche Grenze. Indien ist zu 80 Prozent vom Hinduismus geprägt. Es ist zugleich aber auch ein Vielvölkerstaat, was sich in vielen Regionen zeigt. Die Amtssprache in Indien ist Hindi und auch Englisch. Jährlich reisen vier Millionen Urlauber in das faszinierende Land. Neben der kulturellen Vielfalt gibt es in Indien noch eine sensationelle Landschaft zu begutachten.

Backpacker und Hippies

Indien ist bei den Backpackern und Hippies sehr beliebt. Ebenso gilt Indien, als ein sicheres Land für Frauen, die alleine reisen. Vor allem die spirituelle Atmosphäre lockt wissenshungrige Menschen in dieses außergewöhnliche Land. Manche reisen ebenfalls in dieses Land, um den inneren Frieden und sich selbst zu finden. Eine gute Fortbewegungsmöglichkeit in dem farbenfrohen Land ist für die Rucksackreisenden der Zug. Die Verbindungen sind gut und bringen einen schnell und sicher von einem Ziel zum Nächsten.

Rundreise Indien

Um Indien wirklich kennenzulernen, eignet sich eine Rundreise. Indien hat sehr viel zu bieten, ganz gleich, ob man hier auf eigene Faust mit dem Rucksack reist oder eine Rundreise, zum Beispiel bei Meiers Weltreise (zur Webseite), gebucht hat.

[checklist]

  • Die Großstadt Mumbai ist der ideale Ausgangspunkt um eine Reise durch Indien zu starten. Die Stadt Mumbai selbst, wo sich auch ein großer Flughafen befindet, strotzt nur so vor Gegensätzen. Während in dem einen Viertel die Reichen leben, hausen direkt nebenan verärmlichte Menschen. Kulinarische Köstlichkeiten erhält man in Mumbai, wie in jeder anderen Stadt an fast jeder Ecke.
  • Bei einer Reise nach Indien sollte man ebenfalls den Bundesstaat Rajasthan aufsuchen. In Udaipur ist es ein herrliches Erlebnis, das Hotel im See zu begutachten. In der Stadt Jodhpur bieten die Dachterrassen der blauen Häuser eine faszinierende Aussicht auf das bunte Treiben. In Jaisalmer können traumhafte Sandsteinhäuser bewundert werden.
  • Ebenso gibt es dort die Möglichkeit eine Kameltour durch die Wüste von Indien zu unternehmen. Im Bundesstaat Himachal Pradesh regieren Entspannungsoasen für Yoga den Alltag. Außerdem kann man an den Gebetsmühlen interessante Gespräche mit Buddhisten führen.
  • Der Dalai Lama verfügt in dieser Region über seinen Sitz. Ebenfalls sehenswert ist der Himalaya. Für Wanderer eignet sich eine kleine Tour durch die sagenhafte Berglandschaft. Wer als Abschluss in Srinagar landet, kann auf einem romantischen Hausboot eine Kaffeepause einlegen oder schmackhaftes Gemüse sowie Gewürze auf den schwimmenden Märkten erwerben. Des Weiteren ist eine Bootstour auf dem Ganges eine sehr spirituelle Erfahrung. Der heilige Fluss bietet besonders in den Morgenstunden eine herrliche Kulisse.
[/checklist]

Sommer, Sonne Strand und noch viel Meer

Die beliebtesten Badeorte sind Goa oder Vaslao. Die Orte reizen mit ihren kilometerlangen Sandstränden und einem sensationellen Freizeitangebot. Nebenbei gibt es in den Orten noch weitere Sehenswürdigkeiten, die sich lohnen. Prachtvolle Kirchen und geniale Villen, die noch aus der Kolonialzeit stammen, können hier bewundert werden. Benaulim ist ein Ort, der durch die Dünen geprägt ist. Familien mit Kindern finden an diesem Strand ruhige Oasen, die sich zum Entspannen oder für ein Picknick am Strand eignen.

Ayurveda in Indien

Die Heimat des Ayurvedas ist Indien (hier mehr lesen). Viel Resorts befinden sich entlang der Küstengebiete, um dem Urlauber einen sensationellen Urlaub zu ermöglichen. Ayurveda ist nicht nur ein einmaliges Erlebnis. Ayurveda ist eine Lebenseinstellung, die den Menschen den Weg zum eigenen Ich eröffnen. Entspannung und die Möglichkeit sich ebenso im Alltag zu verhalten werden durch die Meister des Ayurveda gelehrt. Die Kräutermedizin, eine ayurvedische Ernährung und Erfahrungsgruppen die den Weg für Körper, Geist und Seele ebnen beinhaltet ein Aufenthalt in einem Ayurveda Resort.

Eine weitere Methode von Ayurveda sind die traditionellen Massagen. Diese gelten, als eine effektive Möglichkeit auch chronische Rückenschmerzen zu mindern und sogar zu heilen. Heilmassagen, welche auf die Nervenbahnen einwirken, entspannen und sorgen für eine wohlige Ausgeglichenheit. Es werden ebenso Migräne oder chronische Gelenkschmerzen behandelt. Ayurveda basiert auf einer Jahrhundert alten Tradition zum Erhalt der Gesundheit.

Fotos (oben): © Rudolf Tepfenhart, © a9luha (mitte) und © fotoexodo (unten) – Fotolia.com

Wir freuen uns auf Ihre Bewertung

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *