Flohsamen: Wirkung und Anwendung

Flohsamen: Wirkung und Anwendung

© Stefan_Weis - Fotolia.com

Flohsamen haben nicht nur viele Ballaststoffe zu bieten, sondern weisen auch sehr viele andere gesundheitsfördernde Eigenschaften auf. Flohsamen helfen unter anderem bei Blähungen, Durchfall und Verstopfungen und können wesentlich zu unserer Gesundheit beitragen. Sie unterstützen den Aufbau der Darmflora, denn die in ihnen enthaltenen Schleimstoffe haben die Fähigkeit das Wasser im Darm zu binden und aufzuquellen. Das Volumen des Stuhls vergrößert sich somit und die Darmtätigkeit kann angeregt werden. Die Samen helfen nicht nur gegen die Verstopfung selbst, sondern reinigen darüber hinaus auch noch den Darm auf ganz natürliche Art und Weise. Wer auf Flohsamen setzt, setzt also auf ein großes Stück Gesundheit!

Was genau sind Flohsamen?

Flohsamen (Psyllium) gehören zur Gattung der sogenannten “Wegeriche”. Sie stammen ursprünglich aus Pakistan und Indien, werden heute jedoch auch in Mitteleuropa, in Australien sowie in den USA angebaut. Aufgrund ihrer Herkunft spricht man auch über den indischen Flohsamen oder Wegerich. Weshalb der Name? Da die winzigen Samen eine gewisse Ähnlichkeit mit Flöhen aufweisen.

Wie wirken Flohsamen?

Die Samen enthalten verdauliche Ballaststoffe sowie sogenannte Schleimstoffe. Diese Schleimstoffe haben die Fähigkeit Wasser in unserem Darm zu binden und aufzuquellen. Durch diese Fähigkeit vergrößert sich das Volumen des Stuhls und die Darmtätigkeit wird außerdem angeregt. Auch bei Durchfall können die Samen helfen, denn die Schleimstoffe binden auch hier die vorhandene Flüssigkeit (von welcher es in diesem Fall zu viel gibt), weshalb sich der Stuhl schlussendlich verdichtet.

Erhältlich sind die Samen nicht nur in der Apotheke, sondern auch in der Drogerie oder in speziellen Biomärkten und Reformhäusern. Man findet sie hier als ganze Samen, in geschroteter Form oder als sogenanntes Flohsamenschalenpulver. Für die Darmreinigung eignen sich die gemahlenen Samen und Flohsamenschalen am besten, da sie vom Körper besser aufgenommen werden können.


Die Inhaltsstoffe

Flohsamen haben nicht nur einen sehr hohen Gehalt an Ballaststoffen aufzuweisen, sondern bieten auch zahlreiche weitere gesundheitsfördernde Eigenschaften. Flohsamen sind besonders mild zum Körper, sind glutenfrei und sind sehr gut verträglich. Selbst Menschen mit Darmerkrankungen oder Menschen, die einen empfindlichen Darm haben vertragen sie ausgesprochen gut. Die Samen unterstützen den Darm bei seiner Verdauung und belasten ihn nicht.

Bei der Einnahme von Flohsamen über eine längere Zeit hinweg wirken sie sich positiv auf den menschlichen Cholesterinspiegel aus. Die Samen sind in der Lage das überschüssige Cholesterin im Darm zu binden, welches wiederum durch den Stuhl ausgeschieden wird. Diabetiker profitieren außerdem von den Eigenschaften der Samen, denn sie können dafür sorgen, dass der Zucker, der sich in der Nahrung befindet, deutlich langsamer aufgenommen wird. Der Blutzuckerspiegel sinkt dadurch und die Bauchspeicheldrüse wird entlastet.

Wie lange sollte man Flohsamen einnehmen?

Aufgrund ihrer positiven Eigenschaften sind die Samen für eine langfristige Einnahme bestens geeignet. Sie können also ohne Problem täglich konsumiert werden. Flohsamen wirken sanft und erzeugen keinen Gewöhnungseffekt.

Wie lange das Naturprodukt zu sich genommen werden soll ist abhängig von den Beschwerden, dem Alter, dem Lebensstil und der körperlichen Verfassung. Flohsamen schaden dem Körper jedoch nicht und können somit ganz ohne Bedenken auch einige Monate lang täglich konsumiert werden.

Kurze Zusammenfassung

  • Flohsamen wirken sich außerordentlich positiv auf unsere Gesundheit aus und bieten zahlreiche Vorteile.
  • Die Samen finden vor allem bei Darmproblemen ihre Verwendung und sorgen und können Linderung bei Verstopfung und Durchfall versprechen.
  • Sogar das Abnehmen kann durch die regelmäßige Einnahme der Samen unterstützt werden.
  • Flohsamen bieten den Vorteil, dass sie vollkommen natürlich sind und niemals zu einer Abhängigkeit führen werden.
  • Auch auf den Cholesterinspiegel wirken sich die Samen positiv aus: Wer sie längere Zeit konsumiert, kann seinen Cholesterinspiegel auf natürliche Art und Weise senken.
  • Menschen mit Diabetes können ebenfalls von der Wirkung der kleinen Samen profitieren, denn wer Flohsamen regelmäßig konsumiert kann den Blutzuckerspiegel senken und somit die Bauchspeicheldrüse entlasten!

Video:

Mehr zu den einzelnen Anwendungsgebieten erhalten Sie detailiert bei: https://www.flohsamen-ratgeber.de

Flohsamen: Wirkung und Anwendung
5 (100%) 5 votes