Chiang Mai im Norden von Thailand

Chiang Mai im Norden von Thailand

Chiang Mai

Chiang Mai, die größte Stadt im Norden von Thailand idyllisch gelegen am Ufer des Flusses Ping ist von einer reizvollen Landschaft umgeben. Im Volksmund liebevoll als Rose des Nordens bezeichnet beherbergt sie zahlreiche Sehenswürdigkeiten von historischem Wert und gilt gleichzeitig als wirtschaftliches und kulturelles Zentrum der Region.

Shopping in Chiang Mai

Die zweitgrößte Stadt Thailands mit rund 150.000 Einwohnern blickt auf eine bewegte Vergangenheit zurück. Einst von König Mengrai im Jahr 1296 als Hauptstadt des Königreiches Lanna gegründet konnte sich Chiang Mai bis heute seine kulturelle Identität größtenteils bewahren. Dies spiegelt sich nicht nur im täglichen Leben der Bewohner mit ihren Bräuchen, dem Dialekt und den kulinarischen Besonderheiten wieder, sondern auch in den zahlreichen imposanten Tempelbauten, die im nordthailändischen Stil errichtet wurden.

Die beeindruckende Metropole ist als Zentrum der Handwerkskunst bekannt. So finden Besucher viele kunstvolle Erzeugnisse aus Holz, Silber, Seide und Keramik in den zahlreichen Geschäften sowie auf dem großen Sonntagsmarkt rund um das Tha Pae Tor (mehr lesen) und in den Einkaufzentren der Stadt entlang der Huay Kaeo Road wo auch internationale Markenprodukte angeboten werden. Ein besonderes allabendliches Shoppingerlebnis verspricht zudem der Night Bazar sowie der große Nachtmarkt von Chiang Mai. Eine ausgedehnten Shoppingtour in Chiang Mai lohnt auf der Sankampaeng Road ebenso wie auf der Ching Saen Road.

Berühmte Sehenswürdigkeiten und Attraktionen

Die faszinierende Metropole hält für seine kulturinteressierten Besucher eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten bereit. Zu diesen gehören in erster Linie die weltberühmten und beeindruckenden Tempelanlagen im Zentrum der Stadt, die Touristen in ihren Bann ziehen und zugleich den Buddhismus und die Geschichte Thailands (Quelle: asien.net) näher bringen.

Der Wat Phra Sing

[checklist]
  • In der malerischen Tempelanlage aus dem Jahr 1345 befindet sich die geheiligte Phra Phutthasihing Buddhastatue, die alljährlich im Mittelpunkt des traditionellen Neujahrsfestes Songkran steht. Des Weiteren umfasst das Tempelgelände die sehenswerte Lai Kham Kapelle mit bemerkenswerten Wandgemälden und filigranen Holzschnitzereien, das prächtige Stupa in Glockenform sowie ein beeindruckendes Tempelgebäude in dem heilige Schriften aufbewahrt werden.
[/checklist]

Wat Phra Singh, © Ionut David – Fotolia.com

Der Wat Phra That Doi Suthep

[checklist]
  • Dieses architektonisch einzigartige Bauwerk wurde im 14. Jahrhundert errichtet und ist vermutlich der berühmteste Tempel von Chiang Mai, der rund 15 km von der Hauptstadt entfernt auf dem Berg Doi Suthep thront. Über die 200 Stufen der Naga Treppe gelangt der Besucher in die Tempelanlage, die neben dem Glockenturm auch die Statue des Einsiedlers Wasuthep beherbergt sowie die goldene Chedi, in der sich heilige Buddha Reliquien befinden.
[/checklist]
Wat Phra That Doi Suthep in Chiang Mai, Thailand, © Cornelia Pithart – Fotolia.com

Der Bhubing Palast

Abseits der Wats (königliche Tempelanlagen) bietet Chiang Mai noch einige wunderbare Ausflugsziele zu denen zweifellos auch der Bhubing Palast gehört, der mit seinen prunkvollen Gärten begeistert. 1961 erbaut dient er heute während der Wintermonate der königlichen Familie und prominenten Staatsgästen aus dem Ausland als Gästehaus. Sowohl der Palast als auch die weitläufige Parkanlage mit ihren Farnen, Orchideen, Rosen und anderen tropischen Schönheiten stehen den Besuchern frei zugänglich zur Verfügung während der Abwesenheit, der königlichen Familie.

Für seine Papierschirme weltweit berühmt und einen Besuch wert ist das kleine Dorf Bo Sang, wo noch heute die farbenfrohen Sonnenschirme von Hand bemalt werden. Unweit von Chiang Mai kommen Naturfreunde in Thailands wichtigsten Nationalparks dem Doi Inthanon, Doi Angkhang und dem Huai Nam Dang Nationalpark ganz auf ihre Kosten, die auf einer Wanderung die wunderschöne Flora und Fauna erkunden können. Während eines Urlaubs in der thailändischen Stadt Chiang Mai lohnt auch die Besichtigung des Banyen Museum, in dem einheimische Handwerkskunst zu sehen ist oder ein Besuch des National Museums.

Weitere beliebte Aktivitäten in Chiang Mai:

  • Ausflugstouren auf dem Rücken eines Elefanten durch die Nationalparks der Region
  • Die Besichtigung der nahe gelegenen Ruinen des Wat Chedi Liam Tempel.
  • Der Besuch der Orchideenfarm Bai Orchid, die nur wenige Kilometer vom Stadtzentrum entfernt ist und neben vielen edlen Pflanzen auch
    Die Besichtigung der nahe gelegenen Ruinen des Wat Chedi Liam Tempel.


Foto (oben):© anekoho – Fotolia.com

Wir freuen uns auf Ihre Bewertung

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *