Reisetipp Laos: Tempelstadt Luang Prabang

Reisetipp Laos: Tempelstadt Luang Prabang

Luang Pra bang, Laos© preto_perola - Fotolia.com

Traumhafte Natur und beeindruckende Kulturdenkmäler: Längst hat sich Laos zu einem Geheimtipp für Südostasienreisende gemausert. Wer das Land besucht, sollte auf keinen Fall die reizvolle Stadt Luang Prabang im Nordwesten von Laos verpassen. An den Ufern des Mekong gelegen lockt Luang Prabang mit authentischem Charme, einer bewegten Geschichte und zahlreichen Sehenswürdigkeit, die Naturfreunde wie Kulturbegeisterte voll auf ihre Kosten kommen lassen.

Steckbrief Luang Prabang

Luang Prabang hat rund 50.000 Einwohner – und mehr als dreißig buddhistische Tempel, die zum Teil auf eine jahrhundertelange Geschichte zurückblicken können. Nicht von ungefähr wurde die kleine Bergstadt am Mekong 1995 zum Unesco-Weltkulturerbe ernannt.
Luang Prabangs Geschichte beginnt mit einer goldenen Buddhastatue: ein Geschenk zur Krönung des Königs Fa Ngum im 14. Jahrhundert. Für diese Statue ließ Fa Ngum eine erste Tempelanlage errichten.

Das spätere Luang Prabang wurde auch durch die Anlage weiterer Tempel und Klöster rasch ein wichtiges religiöses und kulturelles Zentrum, fungierte sogar bis 1563 als Hauptstadt des laotischen Königreichs. Auch als Laos sechzig Jahre lang als »Protektorat« unter französischer Kontrolle stand (1893-1953), war Luang Prabang Hauptstadt – und blieb bis zur Abschaffung der Monarchie 1975 Königssitz.

Heute ist die kleine, aber lebendige Stadt ein Juwel im nördlichen Laos, das zunehmend auch internationale Besucher in seinen Bann zieht.

Kultur & Sehenswertes

Vor allem die zahlreichen buddhistischen Tempelanlagen von Luang Prabang sind einen Besuch wert. Vat Xiengthong, errichtet im 16. Jahrhundert, gilt nicht nur als einer der schönsten Tempel von ganz Laos, sondern ist zudem auch der einzige von Luang Prabang, der in seiner Geschichte nie zerstört und wiederaufgebaut wurde. Andere sehenswerte Tempel sind beispielsweise Vat Visounarath, der seit den Vierzigerjahren eine umfangreiche Sammlung an Buddhastatuen beherbergt, und Vat Chom Kong, der erst im 19. Jahrhundert erbaut wurde, aber mit einem atemberaubend schönen Garten lockt.


Wer sich näher mit der laotischen Geschichte und ihren kunstgeschichtlichen Artefakten beschäftigen möchte, ist mit einem Besuch im einstigen Königspalast Ho Kham gut beraten. Das in französischer Kolonialarchitektur mit laotischer Formsprache errichtete Gebäude beherbergt heute das Nationalmuseum, das neben religiösen Artefakten auch zahlreiche Alltagsgegenstände des königlichen Lebens zeigt. Ho Kham muss ohne Schuhe betreten werden, fotografieren ist nicht gestattet.

Im näheren Umland Luang Prabangs lädt eine traumhaft schöne Landschaft zu Ausflügen und Spaziergängen ein. Eine herrliche Aussicht bietet sich von dem 130 Meter hohen Hausberg That Phousi. Die knapp 330 Stufen nach oben sollte man bevorzugt aber nicht in den Abendstunden bewältigen, wenn Touristen in Scharen den Sonnenuntergang bewundern wollen: Tagsüber ist der Blick vom That Phousi ebenso reizvoll.

Etwas weiter entfernt liegen der pittoreske Kuang Si-Wasserfall (etwa 30 Kilometer) und die atmosphärischen, nur per Boot erreichbaren Höhlentempel Pak Ou (etwa 25 Kilometer).

Kuang Si Waterfall, © Iwashi Spirit – Fotolia.com

Klima & Reisezeit

Wie überall in Laos ist auch das Klima in Luang Prabang stark vom Monsun geprägt. Als Reisezeit bieten sich die Monate von November bis Februar an – hier fallen kaum Niederschläge und die tropisch-heißen Temperaturen bleiben tagsüber unter 30° C.  In den restlichen Monaten kann es wärmer und vor allem feuchter werden. Mehr nützliche Informationen zum Reiseklima gibt es hier.

Anreise

Mit dem Flugzeug ist Luang Prabang nicht nur von Laos’ Hauptstadt Vientiane erreichbar, sondern auch von den Nachbarländern Thailand (Bangkok), Vietnam (Hanoi) und Kambodscha (Phnom Penh) aus. Die Stadt eignet sich also sowohl als Station auf einer Asienrundreise als auch als Destination für einen Direktflug: Beim Reiseanbieter Lastminute finden sich regelmäßig tolle Angebote. Von Vientiane führt außerdem die asphaltierte Nationalstraße NH-13 nach Luang Prabang, mit Bus oder Auto erreicht man die Stadt in sechs bis acht Stunden.

Reisetipp Laos: Tempelstadt Luang Prabang
5 (100%) 1 vote

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *