Mit Feng Shui im Schlafzimmer erholsamer schlafen

Mit Feng Shui im Schlafzimmer erholsamer schlafen

Fengshui im SchlafzimmerFoto: © Pixelwolf - Fotolia.com

Oft beklagen sich Menschen über schlechten Schlaf oder eine wenig erholsame Nacht. Dabei  ist der Schlaf für die Erholung des Körpers und des Geistes äußerst notwendig. Mit Feng Shui, einer 1000-Jährigen chinesischen Lehre, kann man seine Schlafprobleme in den Griff bekommen und eine harmonische Atmosphäre im Schlafzimmer erschaffen. Das Feng Shui besagt, dass für eine ausgeglichene Aura die Energie (das Chi) gleichmäßig in einem Raum fließen muss. Das verhindert in erster Linie die Unordnung der Harmonie im Zimmer.

Genauso sind zu viele Gegenstände, die sich im Raum befinden, störend. Im Schlafzimmer sollte primär das Schlafen im Zentrum stehen. Daher sollen Elektrogeräte wie dröhnende und flackernde Fernseher, Musikanlage oder der Computer aus dem Raum verbannt werden, denn diese vertragen sich nicht mit der erholsamen, ruhenden Aura, die in einem Schlafzimmer herrschen soll.

Foto: © foodinaire- Fotolia.com

 


Ebenfalls sollte der Rückzugsort so dunkel und ruhig wie möglich gehalten sein. Diese Merkmale fördern einen erholsamen und gesunden Schlaf. Im Feng Shui wird empfohlen, das Bett an dem Kopfende an eine Wand zu stellen. Der chinesischen Lehre nach wird das Bett bildlich mit einer Form Schildkröte gleichgesetzt, welche Schutz und Geborgenheit darstellt. Somit wird der Schlafraum vor jeglicher negativer Energie geschützt. Scharfe Kanten an Möbeln sollen auch vermieden werden.


Dem Feng Shui zufolge signalisieren die Kanten eine Art von Bedrohlichkeit, die den Schlaf mit einer negativen und aggressiven Energie stört. Eine Möglichkeit, um diese abzuschwächen wäre, dass um die Kanten fließende Tücher dekorativ gelegt werden, damit diese nicht mehr zum Vorschein kommen.

Diese Regel der bedrohlichen Kanten gilt auch für Zimmerpflanzen. Wenn Pflanzen das Schlafzimmer verschönern sollen, dann sind runde Blätter, anstelle von spitzen, die bessere Wahl.

Zum Schluss noch ein Wort zu den Farben, die im Schlafzimmer dominieren sollen. Knallige und auffällige Farben helfen dem ruhigen Schlaf wenig. Stattdessen sind zarte Pastelltöne, vorzugsweise erdige oder grüne Töne, die deutlich bessere Wahl.

Dekotipps zum Einrichten mit Feng Shui finden Sie hier.

Wir freuen uns auf Ihre Bewertung